Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

Runder Tisch II-2019

Dorfleben


Zum zweiten „Runden Tisch“ in Uthlede in diesem Jahr hatte Conny Trowitzsch als Moderatorin die Vertreter der Ortsvereine in das Gemeindehaus eingeladen, um aktuelle Probleme zu diskutieren und Termine für das nächste Jahr abzustimmen. Zufrieden zeigte sich Frauke Grove vom Förderverein „Kinder in Uthlede“ mit dem Sommerferienprogramm, bei dem 42 Kinder an 16 Veranstaltungen teilgenommen hätten. Als Vertreterin des Grundschulvereins berichtete Grove, dass eine Streuobstwiese angelegt werden solle, wobei man noch eine geeignete Fläche suche. Gemeinsam mit dem Kindergarten will die Grundschule im März 2020 wieder ein Zirkusprojekt durchführen. „Wir wollen uns breiter aufstellen“, sagte Reinhold Wohltmann, der seit diesem Jahr Vorsitzender des Turn- und Sportvereins ist. Das Kinderturnen haben man um eine Gruppe für sieben- bis zehnjährige Kinder erweitert. Außerdem habe man einen Kurs „Haltung und Beweglichkeit“ eingeführt. In der Sporthalle werde von montags bis donnerstags täglich etwas angeboten. Leider habe es nach einigen Monaten Ruhe auf dem Sportplatz wieder Vandalismus gegeben. Damit hatte auch die Kirche in den letzten Jahren zu kämpfen gehabt. So werden jetzt bei der Renovierung des Gotteshauses die Fenster hinter dem Altarraum mit einem leichten Gitter versehen, um Steinwürfe zu verhindern, berichtete Jutta Steenblock. Sie stellte sich außerdem als neue Vorsitzende des Kirchenvorstands vor, nachdem Friedhelm Werde sein Amt niedergelegt hatte. Auf die vakante Pastorenstelle habe sich bisher noch niemand beworben, so Steenblock. Über acht neue Mitglieder freute sich Andreas Freter vom Schützenverein. Der Schützenfestsamstag sei leider hinter den Erwartungen zurück geblieben. Zwei neue Sangesbrüder konnte auch der Männergesangverein begrüßen. Vorsitzender Heinz Blendermann zeigte sich zufrieden mit der Beteiligung bei den Übungsabenden. Etwa 200 Mitglieder hat der Sozialverband, aber es kommen kaum welche dazu. „So wächst unser Durchschnittsalter jährlich um ein Jahr, und das wird in zehn Jahren ein Problem werden“, sagte der zweite Vorsitzende Heiko Schnibbe. „Wir haben bei der Jugendfeuerwehr die Talsohle durchschritten“, freute sich Jugendwart Heiko Effe über einen Aufwärtstrend. Der nächste „Runde Tisch“ ist für den 20. April 2020 geplant. Otto Baur