Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

Schützenfest Uthlede 2016

Schützenverein


Sven Petersen und Christa Buhrow sind das neue Königspaar des Schützenvereins Uthlede. Jugendkönigin wurde Angelina Kleinsorge aus Lehnstedt. Da sie bereits den Vizekönigstitel errungen hatte, ging dieser an Malte Sawatzki weiter. Vizekönig bei den Herren wurde Hermann Warnke und Vizekönigin bei den Damen Monika Flaig. Umzüge mit zünftiger Blasmusik durch Uthlede und Hagen, Bombenstimmung bei der Königsabholung und eine Sommernachtsparty mit „AQUACITY“, das waren die Höhepunkte des Uthleder Schützenfestes, das am Wochenende traditionsgemäß als letztes der Saison in der Gemeinde Hagen gefeiert wurde. König James Russell ließ sich gemeinsam mit Königin Angelika Dunker und Jugendkönigin Anja Ficke in seiner Residenz in Hagen abholen. Dazu bewegte sich der Umzug zum Auftakt des Festes durch Hagen, und die Uthleder Grünröcke ließen sich dabei eine Ehrenrunde durch den Kreisel an der Kirche nicht nehmen. Nach den Klängen des Preußischen Präsentiermarsches schritten die Majestäten die Front ab und luden anschließend ihre Untertanen zu einem Umtrunk ein. Auch die Abordnungen aus Offenwarden, Meyenburg und Schwanewede waren vertreten. Der Hagener Verein, in dem der König ebenfalls Mitglied ist, hatte neben den Gewehrschützen auch noch Vertreter der Bogensportabteilung mitgebracht. Die Musikfreunde Stuhr sorgten von Anfang an für Bombenstimmung und eine spontane Polonaise durch die Ehrenpforte. Schützenhauptmann Horst Reinke nutzte den festlichen Rahmen zu Ehrung langjähriger Mitglieder. Für 25jährige Mitgliedschaft zeichnete er Angelika Dunker und Elke Becker mit der Silbernen Ehrennadel aus. Nach einem Umzug über den Uthleder Berg begannen auf dem Stand die Schießwettbewerbe. Am Abend sorgte „AQUACITY“ bei der Sommernachtsparty bis morgens um vier Uhr für Stimmung. „Der Besuch der Uthleder war gut“, stellte Horst Reinke fest, „ich hätte mir nur noch mehr Gäste aus den Nachbarorten gewünscht“. Den Auftakt des Sonntags bildete ein Gottesdienst in der Schießhalle mit Pastor Daniel Rösler und dem Uthleder Posaunenchor. Am anschließenden Umzug durch den Ort nahmen neben den Uthledern die Schützenvereine Offenwarden, Meyenburg, Schwanewede und Blumenthal sowie der Turn- und Sportverein und der Männergesangverein Uthlede teil. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Uthlede und Hagen hatten die Verkehrssicherung übernommen. Blasmusik in der Halle und Marktbetrieb auf dem Platz bestimmten das Nachmittagsprogramm. In den frühen Abendstunden begann das Königsschießen. Vier Herren und drei Damen legten auf die Königsadler an, die gegen 18 Uhr im Minutentakt fielen. Die Jungschützen ließen sich fast zwei Stunden mehr Zeit. Zahlreiche Zuschauer hatten alle drei Finales mitverfolgt und bei jedem Holzfetzen, der vom Adler abgeschossen wurde, applaudiert. Der neue König hat sich vor zwei Jahren das Haus von Hermine Hegemann in Uthlede gekauft und ist seit einem Jahr im Verein. Christa Buhrow war 1999 schon einmal Königin. Mit der Krönung der neuen Majestäten begann am Sonntagabend der Festball, bei dem die Uthleder Grünröcke und Abordnungen befreundeter Vereine bis tief in die Nacht hinein das Tanzbein schwangen. OTTO BAUR