Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

Sommerkonzert in der Uthleder Kirche

Dorfleben


Lieder vom Wasser, von der Quelle bis zur Mündung, hatten sich der Uthleder Frauenchor und der Singkreis Axtesdt/ Bramstedt für ihr Sommerkonzert in der Uthleder Sankt-Nicolai-Kirche ausgesucht. Etwa fünfzig Zuhörer konnte Helma Voss, die Leiterin der beiden Chöre, begrüßen. Historische Lieder über Flüsse, Seen und Meere bildeten den Auftakt. Bei den anschließenden Volksliedern „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Das Wandern ist des Müllers Lust“, sang schon mancher Zuhörer leise mit. Unter dem Motto „Singen ist gesund“ gab es danach für alle Gäste einige Stimm- und Atemübungen, so dass sie anschließend in ein Potpourri mit den bekanntesten Seemannsliedern voll einstimmen konnten. Dafür hatte Helma Voss für alle Besucher extra Textblätter vorbereitet. Den Bogen von den Schiffen zum kirchlichen Bereich spannten die Chöre mit dem Lied „Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt“. „Es ruht sich gut am Quellenrand“, zitierte Helma Voss Verse aus dem Nibelungenlied, die von Fred Gerken am Keyboard musikalisch umrahmt wurden. Eine humorvolle Betrachtung des Themas „Wasser“ präsentierten die Chöre mit dem Lied „Wasser ist zum Waschen da, valleri und vallera“ von den drei Piheiros aus den 1950er Jahren. Als „Hausgewässer“ unserer Gegend durfte natürlich auch die Weser nicht fehlen. „Hier habe ich so manches liebe Mal mit meiner Laute gesessen“ war vielen Zuhörern noch aus ihrer Jugend eine altbekannte Melodie. Mit „Dona nobis pacem“ schloss das Programm mit einem kirchlichen Lied. Dankbarer Applaus der Zuhörer war der Lohn an alle Mitwirkenden. Otto Baur