Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

JHV Schützen Uthlede 2016

Schützenverein


Zufrieden mit dem vergangenen Jahr zeigte sich Schützenhauptmann Horst Reinke auf der Generalversammlung des Schützenvereins Uthlede in der Schießhalle. Das Schützenfest sei gut verlaufen und auch die abendliche Tanzveranstaltung mit der Gruppe „Aquacity“ nach vielen Jahren wieder gut besucht gewesen. „Den Ball mit „Aquacity“ zu machen, war ein Versuch, der gelungen ist“, so Reinke, „deshalb haben wir diese Band für unser diesjähriges Schützenfest gleich wieder engagiert“. Den Festumzug empfanden viele Besucher als zu lang, obwohl der vor Jahren schon gekürzt worden war. „Da werden wir uns auch noch was einfallen lassen“, sagt der Schützenhauptmann. Sehr gut geklappt habe auch der Arbeitsdienst, bei dem man an zwei Wochenenden das Hallendach und die Heizung erneuert habe. Für dieses Jahr haben sich die Grünröcke Arbeiten am Schießstand vorgenommen. Durchweg zufrieden zeigte sich Sportleiter Herbert Ficke. Erstmals habe man im letzten Jahr mit dem amtierenden Schützenkönig James Russell ein Vereinsmitglied zur Deutschen Meisterschaft geschickt. Damenleiterin Angelika Dunker lobte die gute Mischung zwischen alten und jungen Schützinnen bei der Winterrundenmannschaft. Sie wies auf das 40jährige Jubiläum der Damenabteilung hin, das am letzten Aprilwochenende mit einem Pokalschießen gefeiert werden soll. Die Mieten für die Schießhalle wurden von 150 auf 200 Euro und die der großen Festhalle von 300 auf 400 Euro erhöht. Mitglieder zahlen die Hälfte. Bei den turnusgemäßen Wahlen wurden der erste Vorsitzende Horst Reinke und sein Bruder, der Schriftführer Manfred Reinke, durch einstimmige Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt. Für sechzigjährige Mitgliedschaft wurde Gerhard Drews und für vierzigjährige Vereinszugehörigkeit Kai Hellmers und Karl-Hermann Michalski geehrt. Als Damen der ersten Stunde sind Helga Schnibbe, Annegret Schmidt, Gisela Kammer, Hannelore Elbrandt, Gertrud Drews und Marianne Baur ebenfalls vierzig Jahre im Verein. Otto Baur