Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

Frühstücksrunde 2015

Dorfleben


Zur traditionellen Frühstücksrunde trafen sich die Vertreter der Uthleder Ortsvereine und Gruppen auf Einladung der Landtagsabgeordneten Astrid Vockert (CDU) in der Gastwirtschaft Würger. Nach einem gemeinsamen Frühstück diskutierte die Politikerin mit den Uthledern über deren Probleme. Zufrieden zeigten sich Vereinsvertreter wie Hanna Tietje vom DRK und Heinz Blendermann vom Gesangverein mit ihren Veranstaltungen. Zum ersten Mal dabei waren Karin und Meinhard Rutkowski dabei, die zwar keinen Verein vertreten, aber einen Rommékreis, der schon seit 2008 in Uthlede aktiv ist und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Dieter Stolz, Vorsitzender des Sozialverbands, berichtete stolz, dass er einer Frau, die in Not geraten war, kurzfristig helfen konnte. „Wegen unseres neuen Teiches haben wir noch Gesprächsbedarf mit dem Deichverband, bevor wir den Kaufvertrag unterschreiben“, berichtete Torsten Jeromin vom Angelsportverein. Martin Reiners erkundigte sich für den Wasser- und Bodenverband nach Förderungsmitteln für den Ausbau der „Neuen Helmer“. „Etwa sauer aufgestoßen ist bei vielen die zentrale Volkstrauertagsveranstaltung in Hagen bei der die Gottesdienste in den einzelnen Dörfern hinten runter fallen“, beklagte sich Gerold Brockmann vom Kirchenvorstand. Mehr Personal, gerade im Krippenbereich, wünschte sich Carola Lange vom Kindergarten. Ein weiteres Problem sei, dass ungelernte Personen, die zwanzig und mehr Jahre im Kindergarten arbeiten und mit dieser Tätigkeit vertraut seien, nun auf einmal eine Ausbildung machen müssten. Bürgermeisterin Conny Trowitzsch (CDU) teilte mit, dass auf der nächsten Ortsratssitzung am 9. Dezember unter anderem eine Prioritätenliste für den Straßen- und Wegeausbau auf der Tagesordnung stehe. SPD-Ratsherr Marco Vehrenkamp rief mit Blick auf die nächste Kommunalwahl am 11. September 2016 besonders junge Bürger auf, sich für ein politisches Amt zu bewerben. Astrid Vockert gab zu allen Themen Anregungen und versprach, sich um die Probleme zu kümmern, wie es bei dieser Frühstücksrunde schon seit Jahren erfolgreich läuft. Otto Baur