Uthlede.de | Uthlede ein Dorf im Landkreis Cuxhaven stellt sich vor

Login

bitte Namen und Passwort eingeben
 
Passwort vergessen?  
Neu hier?
 
Jetzt anmelden...!  
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Uthlede www.wetter.de
thumb

TSV Uthlede beim Bremer Sechstagerennen vertreten

TSV-Uthlede


Die Radsportabteilung des Turn- und Sportvereins Uthlede war beim Bremer Sechstagerennen vertreten. TSV-Vorsitzender und Radsportspartenleiter Frank Steenblock absolvierte gemeinsam mit den Profis der „Six days“ ein Bahnradtraining. Gewonnen hatte er das Ganze bei einer Verlosung bei den „Bremen Challenge“ im August letzten Jahres. Unter den 800 Aktiven, die ins Ziel kamen, wurden damals vier Plätze für die Trainingseinheiten für die „Six days“ ausgelost. "Da bist du erst einmal überrascht, wenn du da plötzlich deinen Namen hörst“, erinnert sich Steenblock. In der Halle ging es dann aber familiär zu. Da war man mit den aktiven und ehemaligen Radsportprofis wie Andreas Kappes, Marcel Barth, Katharina Venjacob und Hans-Peter Jakst gleich per Du. Noch enger wurden die Beziehungen, als der Trainer und Sportorganisator Bernd Rennies Frank Steenblock erzählte, dass er früher schon an den Internationalen Unterweser-Volksläufen in Uthlede teilgenommen und diese auch gewonnen hatte. Diese Veranstaltungen waren damals von Steenblocks Schwiegervater Rudi Brammer organisiert worden. Nach einer Einweisung ging es in Bremen auf die Bahn. „Bei einer Länge von 166 Metern und 53 Grad Querneigung in der Steilkurve kriegst Du doch Respekt vor der ältesten, kürzesten und steilsten Sechstagerennbahn in Europa“, sagt Steenblock. Wegen der Fliehkraft sind im oberen Teil der Bahn auch schon 45 Stundenkilometer erforderlich, um in der Spur zu bleiben. Ein Sturz bremste Frank Steenblock kurz aus. „Aber du musst gleich wieder aufsteigen, sonst bekommst du Angst“, sagt der Radsportler. Ein Besuch der Abendveranstaltung der Six days rundete diesen Tag nach dem Training ab. Auch beim TSV Uthlede wird sich in diesem Jahr wieder einiges ums Rad drehen, denn neben den Aktivitäten der Radsportabteilung haben sich die Organisatoren für das 90jährige Vereinsbestehen einen Volkstriathlon vorgenommen, bei dem alle Uthleder zum Radfahren aufgerufen sind. Otto Baur